Baden-Württemberg

Freizeitparks könnten ab 8. Juni öffnen

Europa-Park öffnet wieder für Besucher
Besucher des Europa-Parks sitzen in einem Zug der Achterbahn SilverStar. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Archivbild © Philipp von Ditfurth

Stuttgart (dpa/lsw) - Ab dem 8. Juni, also nach den Pfingstferien, könnten Freizeitparks in Baden-Württemberg öffnen dürfen - wenn im Europa-Park alles gut läuft und die Corona-Lage es zulässt. Bis Ende kommender Woche wolle Deutschlands größter Freizeitpark in Rust (Ortenaukreis) einen Abschlussbericht zu dem seit einer Woche laufenden und wissenschaftlich begleiteten Modellversuch vorlegen, teilte das Sozialministerium am Freitag in Stuttgart mit. Dieser werde im Eilverfahren ausgewertet, kündigte Amtschef Uwe Lahl an. «Ein erster Zwischenbericht lässt hoffen, dass auch der Betrieb eines Freizeitparks unter Pandemiebedingungen funktioniert», erklärte er. Wichtig seien Hygiene- und Testkonzept und niedrige Infektionszahlen.

© dpa-infocom, dpa:210528-99-776846/2