Heilbronn

Frontalzusammenstoß mit zwei Verletzten auf Brücke

Blaulicht
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit Blaulicht an einem Einsatzort. © Christophe Gateau

Heilbronn (dpa/lsw) - Auf der Karl-Wüst-Brücke in Heilbronn sind bei einem Unfall am Dienstagabend zwei Autofahrer verletzt worden. Sie sind 20 und 43 Jahre alt, ihre Wagen seien frontal zusammengestoßen, teilte die Polizei mit. Beide Männer wurden ins Krankenhaus gebracht, ihre Autos waren nicht mehr fahrbereit. Die Brücke war nach dem Unfall vorübergehend voll gesperrt.

Der 20-Jährige war auf dem linken Fahrstreifen unterwegs, als ein 57-Jähriger Sattelzugfahrer von der rechten Spur nach links wechseln wollte, wie es hieß. Der 20-Jährige habe ersten Ermittlungen zufolge versucht, einen Zusammenstoß mit dem Lkw zu verhindern, und sei nach links auf die Gegenspur gefahren. Dort stieß er zunächst mit dem Wagen eines anderen 20-Jährigen zusammen, danach kollidierte er mit dem ebenfalls entgegenkommenden Auto des 43-Jährigen.