Baden-Württemberg

Froschkuttelnessen in Riedlingen vor dem Computer

Digitales Froschkuttelnessen
Digitales Froschkuttelnessen in Riedlingen. Foto: Felix Kästle/dpa © Felix Kästle

Riedlingen (dpa/lsw) - Vieles ist anders in diesen Corona-Zeiten, so auch das traditionelle Froschkuttelnessen in Riedlingen am Fastnachtsdienstag. Rund 350 Menschen griffen nach dem Froschkuttellied zum Besteck und löffelten am heimischen Tisch und mit Kamera ausgestattet ihre Teller leer. Auch Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) nahm an der digitalen Männerrunde teil, aus Zeitgründen etwas kürzer als sonst. «Das ließ er sich nicht nehmen und wir rechnen ihm das hoch an», sagte Paul Lenz, Polizist in Riedlingen (Kreis Biberach). Laut Lenz waren auch Riedlinger aus Chile und Peking zugeschaltet. Sie waren beruflich dort und konnten wegen Corona nicht zurück nach Deutschland.

Froschkutteln sind keine Innereien vom Frosch, sondern von Rind und Schwein. Das Froschkuttelnessen - bei dem Frauen übrigens nicht erwünscht sind - wird nach Angaben der Narrenzunft Gole in Riedlingen seit 1829 veranstaltet.

© dpa-infocom, dpa:210216-99-462692/2