Baden-Württemberg

Gefährliche Abfälle auf Grundstück im Alb-Donau-Kreis

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs
Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild © Friso Gentsch

Ulm (dpa/lsw) - Ein Landwirt im Alb-Donau-Kreis soll auf seinem Grundstück gefährliche Abfälle gelagert haben. Umweltermittler der Polizei fanden auf dem Gelände im Illertal mehrere Stellen, an denen Schmier- und Kraftstoffe in den Boden eindrangen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Daneben fanden die Beamten alte Autos, Maschinen und Bauschutt. Das Grundstück des 62-Jährigen liegt laut Polizei in einem ausgewiesenen Überschwemmungsgebiet, weshalb Giftstoffe bei Überflutungen schnell in umliegende Gewässer gelangen können. Den Bauer erwartet nun eine Strafanzeige.