Baden-Württemberg

Gegen Kamera geschlagen: Angriff auf Journalistin

Handschellen
Eine Hand hält Handschellen vor einen Streifenwagen der Polizei. Foto: David Inderlied/dpa/Illustration © David Inderlied

Friedrichshafen (dpa/lsw) - Weil er eine Journalistin angegriffen haben soll, ist ein Teilnehmer einer Versammlung von Gegnern der Corona-Schutzmaßnahmen in Friedrichshafen vorläufig festgenommen worden. Nach Polizeiangaben vom Dienstag soll der Mann am Vorabend gegen die Kamera der Pressefotografin geschlagen haben, um Aufnahmen zu verhindern. Dann habe der 39-Jährige versucht, der Frau das Gerät zu entreißen. Polizisten gingen schließlich dazwischen.

Weil er eine Plastik-Spielzeugmaske trug, muss der Mann nicht nur wegen des mutmaßlichen Angriffs sondern auch wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz mit einer Anzeige rechnen.

© dpa-infocom, dpa:220111-99-671177/3