Baden-Württemberg

«Geistliche in Heimen haben jetzt enorme Verantwortung»

Stefan Feher, katholischer Diakon in Böblingen
Stefan Feher, katholischer Diakon in Böblingen. Foto: Marijan Murat/dpa © Marijan Murat

Böblingen (dpa/lsw) - Die Coronakrise und die Auflagen vor dem Weihnachtsfest stellen die Seelsorger in baden-württembergischen Altenheimen vor besondere Herausforderungen. «Die Bewohner benötigen in diesen Tagen und Wochen einen besonderen Halt», sagte Stefan Feher, ein katholischer Diakon in Böblingen. Als Seelsorger sei er derzeit in den Pflege- und Wohngruppen des Böblinger Hauses am Maienplatz deutlich stärker gefragt als sonst. Für die mehr als 180 Bewohner bietet der Geistliche nicht nur den Gedankenaustausch an, er feiert mit ihnen auch die Gottesdienste vor dem Weihnachtsfest.

Corona spiele dabei nur eine Nebenrolle: «Das Coronageschehen ist so allgegenwärtig, dass ich es nur einbaue, wenn ich es mit einer Hoffnung verbinden kann», sagte der 67-Jährige am Montag nach einer ökumenischen Messfeier.

Die Weihnachtsgottesdienste im Haus am Maienplatz finden aufgrund der Corona-Pandemie nicht zentral, sondern separat in einzelnen Pflege- und Wohngruppen statt. Das Haus am Maienplatz gehört zu den 90 Heimen der Evangelischen Heimstiftung.