Baden-Württemberg

Geld weg, Liebe weg: Polizei warnt vor Betrügern im Netz

Blaulicht Polizei
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: picture alliance / Friso Gentsch/dpa/Illustration © Friso Gentsch

Aalen (dpa/lsw) - Der Corona-Lockdown macht viele Menschen noch einsamer, die kalte Jahreszeit tut ihr Übriges. Die Polizei in Aalen befürchtet, dass jetzt mehr Menschen die sozialen Netzwerke oder Online-Partnerbörsen nutzen und appelliert an diese, vorsichtig zu sein. «Auf derartigen Seiten treiben sich auch Betrüger herum, die ein falsches Spiel mit der Liebe spielen», erklärte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Ziel der Betrüger ist es, eine emotionale Bindung zu ihrem Opfer aufzubauen. Danach kommt die Bitte um Geld, damit ein Treffen in der Realität stattfinden kann. Ist das Geld erstmal überwiesen, bricht der Kontakt ab. Das Treffen findet natürlich nie statt.

Die Betrüger kommunizieren in der Regel in perfektem Deutsch oder Englisch. Viele Opfer zeigen den Betrug laut Polizeimitteilung nicht an, vermutlich aus Scham und Kränkung.