Baden-Württemberg

Genossenschaftsverband: Banker und Winzer zusammenbringen

Roman Glaser
Roman Glaser, Präsident des Genossenschaftsverband Baden-Württemberg, spricht. Foto: picture alliance / dpa/Archivbild © Annika Grah

Baden-Baden (dpa/lsw) - Der Baden-Württembergische Genossenschaftsverband fördert branchenübergreifende Zusammenarbeit. «Warum soll sich hier nicht eine Bank mit einer Winzergenossenschaft über die Frage unterhalten, was man gemeinsam machen kann?», sagte Präsident Roman Glaser dem «Badischen Tagblatt» (Mittwoch). «Es bietet sich ja geradezu an, dass sich beispielsweise eine Genossenschaftsbank mit Genossenschaften anderer Branchen an einen Tisch setzt und die Frage danach stellt, wie man voneinander profitieren kann.» Glaser nennt das «genossenschaftliche Ökosysteme mit regionaler Prägung».

Als Beispiel nannte der Verbandspräsident, dass die Kundenfrequenz in einer durchschnittlichen Bankfiliale immer geringer werde. «Jetzt kann man sich die Frage stellen, was man mit dieser Filiale macht? Die Flächen kann man für den Geschäftsbetrieb der Bank herunterfahren und gleichzeitig für andere Branchen öffnen, sozusagen als Multifunktionszentrum», erläuterte Glaser in dem Zeitungsinterview.

© dpa-infocom, dpa:210324-99-947793/2