Baden-Württemberg

Geschäft der Tanzschulen läuft wieder an

Coronavirus – Tanzschulen
Teilnehmer eines Kurses an einer Tanzschule tanzen miteinander. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © Robert Michael

Freudenstadt (dpa/lsw) - Die baden-württembergischen Tanzschulen setzen mit Start des neuen Schuljahrs Mitte September wieder auf Kurse mit Schülern. «Wir hoffen, dass dann auch wieder Abschlussbälle stattfinden können», sagte Hardy Hermann, der Präsident des Berufsverbands der deutschen Tanzschulen, am Mittwoch in Freudenstadt. Die Nachfrage nach Kursen steige. Seit Juni sind die Tanzschulen im Land wieder offen. Sie seien über sieben Monate geschlossen gewesen. Zuvor hatte der SWR darüber berichtet.

Hardys Angaben zufolge gibt es in Baden-Württemberg rund 200 größere Tanzschulen. Knapp ein Fünftel von ihnen klage weiter über finanzielle Probleme. «Einen weiteren Lockdown würden viele nicht verkraften.» Manche hätten während der Zwangsschließung Online-Kurse angeboten. Nach den aktuellen Vorschriften muss zwischen den Paaren ein Mindestabstand von 1,5 Meter auf der Tanzfläche eingehalten werden, wie Hermann weiter berichtete. Einlass finde nur, wer geimpft, genesen oder getestet sei.

© dpa-infocom, dpa:210825-99-961941/2