Baden-Württemberg

Gewerkschaft: Tarifvertrag für Mineralbrunnen-Mitarbeiter

Glas Mineralwasser
Ein Glas wird mit Mineralwasser befüllt. Foto: picture alliance / dpa/Symbolbild © Christoph Schmidt

Stuttgart (dpa/lsw) - Die rund 2000 Beschäftigten der Mineralbrunnenbetriebe in Baden-Württemberg erhalten Gewerkschaftsangaben zufolge mehr Geld. Sie bekommen ab 1. Juni eine Tariferhöhung von zwei Prozent, wie die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG), Landesbezirk Südwest, am Mittwoch in Stuttgart mitteilte.

Dieser Tarifabschluss spiegele sowohl die wirtschaftlichen Einschränkungen der Betriebe durch die Corona-Pandemie als auch die gute Arbeit der Beschäftigten wider. Mit dem Abschluss gingen die Betriebe an die Grenze des wirtschaftlich Machbaren, teilte der Arbeitgeberverband der Ernährungsindustrie Baden-Württemberg mit. Der Lohn- und Gehaltstarifvertrag habe eine Laufzeit von 12 Monaten.

© dpa-infocom, dpa:210428-99-385990/3