Handball

Handball-Nationalspielerin wechselt von Neckarsulm nach Metz

Luisa Schulze
Deutschlands Handballerinnen sind mit einem Prestigesieg gegen die Niederlande in die Hauptrunde der Europameisterschaft gestartet. © Kolektiff Images

Neckarsulm (dpa/lsw) - Handball-Nationalspielerin Luisa Schulze verlässt den Bundesligisten Sport-Union Neckarsulm mit sofortiger Wirkung. Die 32 Jahre alte Kreisläuferin habe in den vergangenen Tagen um eine vorzeitige Vertragsauflösung gebeten, teilte der Club am Samstag mit. Dieser Bitte kamen die Neckarsulmer Verantwortlichen nun nach. Schulze wechselt zu Metz Handball nach Frankreich und erhielt beim Champions-League-Teilnehmer einen Vertrag bis Saisonende. Sie war im Sommer 2022 vom Meister und Pokalsieger SG BBM Bietigheim zur Sport-Union gewechselt.