Allgäu

Haus in Wangen durch Brand zerstört: Eine Million Euro Schaden

Blaulicht
Auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr ist ein Blaulicht zu sehen. © David Inderlied

Wangen (dpa/lsw) - Ein Schaden von etwa einer Million Euro ist bei einem Brand eines Einfamilienhauses mit angebauter Scheune in Wangen im Allgäu* am Donnerstagabend entstanden. Menschen wurden nicht verletzt, wie die Feuerwehr in der Nacht zu Freitag mitteilte. Die vier Hausbewohner konnten sich bereits vor Eintreffen der Feuerwehr ins Freie retten. Durch das Feuer wurde das Haus fast vollständig zerstört. Die angrenzende Landstraße wurde wegen der starken Rauchentwicklung und den Löscharbeiten bis in die späten Abendstunden gesperrt. Die Feuerwehr war mit 88 Kräften im Einsatz. Warum das Feuer ausbrach, war zunächst noch unklar.
*Anmerkung der Redaktion: In der ursprünglichen Fassung dieser Meldung war die Ortsangabe falsch. Es handelt sich um Wangen im Allgäu, nicht um Wangen im Kreis Göppingen. Die Angabe wurde inzwischen korrigiert. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.