Baden-Württemberg

Hausbrand in Burladingen: Hoher Sachschaden

Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr fährt zu einem Einsatz
Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr fährt zu einem Einsatz. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © Jens Büttner

Burladingen (dpa/lsw) - Bei einem Brand im Zollernalbkreis ist ein Einfamilienhaus unbewohnbar geworden. Zeugen hatten die Flammen am frühen Morgen gemeldet, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag sagte. Die vier Bewohner des Gebäudes in Burladingen brachten sich selbst in Sicherheit. Sie blieben unverletzt. Es waren demnach 51 Feuerwehrleute im Einsatz. Die Brandursache war zunächst unklar. Die Beamten schätzen den entstandenen Schaden auf etwa 200 000 Euro.

© dpa-infocom, dpa:210520-99-670895/2