Baden-Württemberg

Heidelberger Oberbürgermeister: Klimaschutz oben auf Agenda

Eckart Würzner
Der Heidelberger Oberbürgermeister Eckart Würzner (parteilos). Foto: Arne Dedert/dpa/Archivbild © Arne Dedert

Heidelberg (dpa/lsw) - Trotz des alles beherrschenden Themas Corona darf der Klimawandel aus Sicht des Heidelberger Oberbürgermeisters Eckart Würzner (parteilos) nicht aus dem Blick geraten. «Der globale Klimaschutz ist noch immer unsere größte Herausforderung», sagte er der «Rhein-Neckar-Zeitung». Der Klimawandel destabilisiere ganze Regionen und löse gewaltige Migrationsströme aus. «Dieser Kampf kann nicht warten.» Als wichtigste Klimaschutzmaßnahme des Jahres 2020 für Heidelberg nannte er die Beteiligung der Stadtwerke an einem großen Wind- und Solarpark. «Das ist echter Klimaschutz - und diesen Weg gehen wir weiter», sagte er dem Blatt. Weniger effizient habe sich der Ausbau des ÖPNV entwickelt: «Wir stecken jedes Jahr mehr Geld rein, haben mehr Fahrzeuge, mehr Kapazitäten - aber deshalb nicht unbedingt mehr Fahrgäste.» Ein grundsätzlich anderes Finanzierungsmodell mit einem größeren Bundesanteil sei nötig.