Baden-Württemberg

Heidenheim-Coach Schmidt nimmt Mannschaft in die Pflicht

Heidenheims Trainer Frank Schmidt
Heidenheims Trainer Frank Schmidt steht am Spielfeldrand. Foto: Tom Weller/dpa/Archivbild © Tom Weller

Heidenheim (dpa/lsw) - Nach dem mäßigen Start in die neue Saison hat Trainer Frank Schmidt die Spieler des 1. FC Heidenheim mit deutlichen Worten in die Pflicht genommen. «Es hat sich noch keiner zu 100 Prozent festgespielt», sagte der Coach des Fußball-Zweitligisten am Mittwoch. Mit Blick auf die nächste Partie am Freitag (18.30 Uhr/Sky) bei Fortuna Düsseldorf forderte der 46-Jährige: «Wir haben jetzt viel probiert, aber es muss auch personell eine Konstanz kommen.»

Nach dem Abgang zahlreicher Leistungsträger wie Angreifer Tim Kleindienst mangelt es dem Fast-Aufsteiger der vergangenen Saison vor allem im Sturm an Qualität. «Es fehlt der Killerinstinkt vor dem Tor», haderte Schmidt. «Es geht nicht immer nur um Taktik, sondern auch um den Willen, sich durchzusetzen.»

Nach seinen Knieproblemen steht immerhin Stürmer Denis Thomalla vor einer Rückkehr in den Kader.