Baden-Württemberg

Heidenheim vor kompliziertem Auswärtsspiel in Osnabrück

Frank Schmidt
Der Heidenheimer Trainer Frank Schmidt. Foto: Uli Deck/dpa/Archivbild © Uli Deck

Heidenheim (dpa/lni) - Der 1. FC Heidenheim erwartet nach dem Trainerwechsel beim VfL Osnabrück ein kompliziertes Auswärtsspiel am Samstag (13.00 Uhr/Sky). «Der Impuls soll Energie freisetzen für das Spiel gegen uns», sagte FCH-Trainer Frank Schmidt am Donnerstag. Die Niedersachsen haben sich nach zuletzt sieben Niederlagen in Folge von Chefcoach Marco Grote getrennt. Gegen die Heidenheimer wird der bisherige U19-Trainer Florian Fulland die Mannschaft betreuen. «Der Gegner wird alles dafür tun, um die Trendwende zu schaffen», sagte Schmidt. «Aber wir wollen nicht der Gute-Laune-Onkel sein, der Geschenke verteilt.»

Der 47-Jährige kann in Osnabrück wieder auf Außenverteidiger Marnon Busch setzen, der nach einer Zerrung wieder fit ist. Der vor einer Woche positiv auf Corona getestete Robert Leipertz befindet sich dagegen weiter in häuslicher Quarantäne. Mittelfeldspieler Dzenis Burnic fehlt gelbgesperrt.

© dpa-infocom, dpa:210218-99-494880/3