Landkreis Böblingen

Herrenberg: Bus stürzt über Abhang gegen Discounter - drei Verletzte

Bus stürzt über Abhang gegen Discounter
Der hintere Teil des Busses hängt über einer Mauer, der vordere Teil landete in der Fassade eines Discounters. © Sdmg

Herrenberg (dpa/lsw) - Der hintere Teil blieb an einer Mauer hängen, der vordere landete viele Meter tiefer in der Fassade eines Discounters, die Front wurde zertrümmert: Der 72-jährige Fahrer dieses Busses ist nach dem Unfall schwer verletzt mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht worden. Er war nach Angaben der Polizei am Freitagnachmittag in Herrenberg bei Tübingen an der Ausfahrt von einem Busbahnhof aus zunächst ungeklärter Ursache mit einem Wohnmobil zusammengekracht.

Der Bus rutschte daraufhin über den rund acht Meter tiefen Abhang und kam mit dem vorderen Teil auf dem Gelände des Discounters auf. Der hintere blieb oben am Gemäuer hängen. Die Bergung des Wracks dauerte laut Polizei bis in den späten Abend. Zur Klärung der Unfallursache sei dem Busfahrer eine Blutprobe entnommen worden.

Der 68-jährige Wohnmobilfahrer und eine Mitarbeiterin des Discounters wurden den Angaben zufolge leicht verletzt. Die Frau war demnach zum Unfallzeitpunkt im Aufenthaltsraum, als sie von den Scherben einer zerstörten Glasscheibe getroffen wurde. Den Sachschaden bezifferten die Beamten nach einer ersten Schätzung auf 115.000 Euro. Gutachter sollen bei der Analyse des Unfallhergangs helfen.