Main-Tauber-Kreis

Heuballenpresse abgebrannt: 200.000 Euro Schaden

Feuerwehr
Auf dem Einsatzfahrzeug ist in gelber Farbe der Schriftzug «Feuerwehr» zu lesen. © David Inderlied

Ahorn (dpa/lsw) - Eine Heuballenpresse ist bei Ahorn (Main-Tauber-Kreis) in Flammen aufgegangen und hat einen hohen Sachschaden hinterlassen. Nach ersten Erkenntnissen geht die Polizei von einem technischen Defekt aus, der am Sonntag zum Brand der Maschine führte. Es entstand demnach ein Sachschaden von rund 200.000 Euro, wie die Polizei mitteilte. Verletzt wurde niemand.

Auch die umliegende Fläche fing Feuer, rund 1000 Quadratmeter brannten ab. Der 31 Jahre alte Traktorfahrer löste den Traktor von der Presse und versuchte zunächst das Feuer selbst zu löschen - vergeblich. Die Feuerwehr löschte den Brand.