Baden-Württemberg

Hoffenheim mit Sieg und Niederlage im Doppel-Test

Fußbälle
Eine Reihe von Fußbällen auf dem Rasen. Foto: Jan Woitas/zb/dpa/Symbolbild © Jan Woitas

Rottach-Egern (dpa/lsw) - Dem neuen Trainer Sebastian Hoeneß schmeckte der misslungene Abschluss des Trainingslagers des Fußball-Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim gar nicht. Wenige Stunden nach einem 1:0 (0:0) gegen den Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth kassierten die Kraichgauer am Samstagabend eine herbe 2:5 (1:1)-Niederlage gegen den 1. FC Nürnberg. «Wir hatten Probleme im Spiel mit Ball. Wir hatten zuviele Ballverluste, die zu Kontern geführt haben, die uns dann gekillt haben», kommentierte der 38-Jährige den Auftritt seiner Truppe.

Neuzugang João Klauss traf in der 3. und 71. Minute doppelt für die TSG. Asger Sörensen (31.), Felix Lohkemper (54./69.), Noel Knothe (56.) und Ekin Celebi (77.) erzielten die Tore für den «Club». Zuvor hatte Christoph Baumgartner (48.) im ersten Testspiel gegen Fürth zum Sieg getroffen.

Vor der Heimreise am Sonntag zog Hoeneß aber ein positives Gesamtfazit der Woche am Tegernsee. «Wir haben die Ziele, die wir uns gesteckt haben, erreicht. In beiden Spielen haben wir gegen den Ball Dinge gesehen, die wir uns erarbeitet haben», sagte der Ex-Trainer von Drittliga-Meister FC Bayern München II.

Von der Fitness her gesehen habe die Mannschaft den nächsten Schritt gemacht. Dass sie noch in einem Prozess stecke, sei vorher schon klar gewesen. Am Dienstag steht die nächste Trainingseinheit in Zuzenhausen an. Am kommenden Samstag (13.00 Uhr) testen die Hoffenheimer gegen den Bundesliga-Rivalen FSV Mainz 05.