Baden-Württemberg

Hoffenheims Toptalent Marco John: Schule vor dem Training

Marco John
Hoffenheims Mittelfeldspieler Marco John (l) hier im Zweikampf mit Unions Marvin Friedrich. Foto: Tobias Schwarz/AFP-POOL/dpa/Archivbild © Tobias Schwarz

Zuzenhausen (dpa/lsw) - Jungprofi Marco John denkt trotz seiner Blitzkarriere als Fußballprofi bei der TSG 1899 Hoffenheim nicht daran, die Schule abzubrechen. Der 19 Jahre alte Mittelfeldspieler steckt in Prüfungen zum Fachabitur. «Wenn alles passt, bin ich ja Mitte Juni auch mit der Schule durch. Ich habe nicht nur mit Trainer und Manager, sondern auch mit den Jungs aus der Mannschaft gesprochen. Sie haben mich alle bestätigt in dem Weg», sagte John in einem Interview des Clubmagazins «Spielfeld».

Das Talent kam schon als Elfjähriger von Union Heilbronn nach Hoffenheim und besucht die Max-Weber-Schule in Sinsheim. Im Januar debütierte John in der Bundesliga. Es folgten elf weitere Startelfeinsätze im Team von Trainer Sebastian Hoeneß. «Es ist eine Frage der Organisation, der Struktur. In der Woche habe ich eigentlich schon vor dem Training von acht bis zehn Uhr Schule, zuletzt wieder in Präsenz, davor ja lange auch als Online-Unterricht», sagte er. «Manchmal kommt dann abends noch eine Stunde Lernen oder Nachhilfe dazu.»

Zu seiner jüngsten Entwicklung bei den Kraichgauern sagte der in Bad Friedrichshall geborene John: «Es fühlt sich noch immer an wie ein Traum, der ganz schnell Realität wurde.»

© dpa-infocom, dpa:210407-99-113570/2