Ravensburg

Hoher Sachschaden bei Brand einer Doppelhaushälfte

Feuerwehr
Ein Feuerwehrfahrzeug steht auf dem Hof eines Feuerwehrgerätehauses. © Philipp von Ditfurth

Isny (dpa/lsw) - In Isny im Allgäu ist bei einem Brand einer Doppelhaushälfte ein Sachschaden von rund 250.000 Euro entstanden. Das Feuer brach am Mittwochabend aus und die Flammen breiteten sich vor allem auf den Dachstuhl aus, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Ein 60-jähriger Bewohner hatte das Feuer zuerst bemerkt und noch versucht, es zu löschen. Er erlitt eine Rauchgasvergiftung und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Da der Dachstuhl am Donnerstagmorgen wieder zu rauchen begann, rückten die Einsatzkräfte erneut an. Die Doppelhaushälfte war nach dem Brand zunächst nicht mehr bewohnbar.