Baden-Württemberg

Hoher Schaden bei Wohnhausbrand in Karlsruhe

Feuerwehr
Auf dem Einsatzfahrzeug ist in gelber Farbe der Schriftzug «Feuerwehr» zu lesen. Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild © David Inderlied

Karlsruhe (dpa/lsw) - Nach einem Feuer ist ein Wohnhaus in Karlsruhe unbewohnbar geworden. Ersten Polizeischätzungen zufolge entstand ein Schaden von rund 800.000 Euro. Bewohner hatten am Dienstagmorgen den Brand an der Rückseite bemerkt und erfolglos versucht, ihn mit einem Feuerlöscher zu bekämpfen. Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen meterhohe Flammen aus dem Gebäude. Menschen befanden sich nicht mehr darin. Während der mehrstündigen Löscharbeiten mussten zeitweise Strom- und Gasversorgung in dem Gebiet abgestellt werden. Die Ursache war zunächst unklar.

© dpa-infocom, dpa:211019-99-655711/2