Baden-Württemberg

HSV ohne Ambrosius: Thioune erwartet Kampfspiel

Fußball
Zwei Spieler verfolgen einen Ball. Foto: picture alliance / Sophia Kembowski/dpa/Symbolbild © Sophia Kembowski

Hamburg (dpa/lsw) - Der Hamburger SV muss im letzten Punktspiel des Jahres in der 2. Fußball-Bundesliga auf Stephan Ambrosius verzichten. Der 22 Jahre alte Innenverteidiger steht seinem Team wegen eines bakteriellen Infekts am Montag (20.30 Uhr/Sky) beim Karlsruher SC nicht zur Verfügung. «Das Risiko wäre zu groß. Ich hoffe, dass er sich in den nächsten Tagen erholen und nach der Weihnachtspause wieder eingreifen kann», sagte HSV-Trainer Daniel Thioune am Sonntag über den dritten Ausfall nach Rick von Drongelen und Ersatz-Torwart Tom Mickel. Klaus Gjasulas Mitwirken ist wegen eines Nasenbeinbruchs fraglich.

Dass seine Akteure schon die Weihnachtspause im Hinterkopf haben könnten, befürchtet Thioune nicht. «Unsere Gedanken sind zu 100 Prozent beim Karlsruhe-Spiel, wir denken jetzt in keiner Weise an die Pause», sagte der 46-Jährige und betonte: «Das können wir uns auch gar nicht leisten, meine Mannschaft ist wach.»

Der HSV-Coach erwartet ein kampfbetontes Spiel beim KSC, der nach einigen sportlichen Aufs und Abs derzeit im unteren Tabellen-Mittelfeld platziert ist. «Wie für uns ist das auch für sie eine richtungsweisende Partie in Karlsruhe», meinte der Trainer des Tabellenvierten HSV.