Baden-Württemberg

Hunderte Verstöße gegen Corona-Verordnung in Karlsruhe

In Polizei-Westen gekleidete Polizisten
In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/dpa/Symbolbild © Silas Stein

Karlsruhe (dpa/lsw) - Die Polizei Karlsruhe hat am Freitag- und Samstagabend wegen Verstößen gegen die Corona-Verordnung mehrere hundert Verwarnungen ausgesprochen. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, füllten sich am frühen Freitagabend zwei öffentliche Plätze mit Besuchern, die dort in Gruppen zusammen aßen, tranken und sich unterhielten. Die Polizei beobachtete etwa 350 Verstöße gegen das Ansammlungsverbot und die Maskenpflicht. Die Beamten sprachen die Besucher an und verwarnten mehr als 200 Personen.

Am Samstag füllten sich wieder beide Plätze, die Polizei hatte daraufhin zunächst per Lautsprecher die Besucher gebeten, die Verordnung einzuhalten und die Plätze zu verlassen. Daraufhin entspannte sich die Situation etwas. Später kamen jedoch so viele Besucher hinzu, dass Polizei insgesamt etwa 430 Personen verwarnen musste. In wenigen Fällen zeigten die Beamten Ordnungswidrigkeiten an. Gegen zwei Besucher hat die Polizei Platzverweise ausgesprochen. Am Abend entspannte sich die Situation wieder.