Baden-Württemberg

IBO als erste Messe im Südwesten nach dem Lockdown eröffnet

Konsummesse IBO startet
Dutzende Besucher laufen durch die Messehalle B4 und schauen sich die Stände der Konsummesse IBO an. Foto: Felix Kästle/dpa © Felix Kästle

Friedrichshafen (dpa/lsw) - Als erste Messe in Baden-Württemberg nach dem Lockdown hat am Donnerstag die IBO in Friedrichshafen ihre Tore für Besucher geöffnet. «Der Auftakt ist sehr wohl gelungen», sagte der Projektleiter der Messe, Rolf Hofer. Genaue Besucherzahlen wollte er nicht nennen. Von der coronabedingten Obergrenze von 9500 Besuchern pro Tag auf dem Messegelände sei man zum Auftakt zwar «ein ganzes Stück entfernt», sagte Hofer. «Das war aber unter der Woche auch nie das Ziel. Wir liegen auf Kurs.»

Eine Testpflicht besteht für die Gäste nach Angaben der Veranstalter nicht, allerdings müssen sich die Besucher vorab online registrieren und auf dem Gelände eine Maske tragen. Auf der Verbrauchermesse, die am 11. Juli endet, sind 280 Aussteller vertreten. Nach Angaben der Veranstalter haben Besucher beim Eintritt die Möglichkeit, sich mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson impfen zu lassen. Auch dieses Angebot sei rege angenommen worden, sagte Hofer.

Für den Messestandort Friedrichshafen ist die IBO ein wichtiger wirtschaftlicher Faktor. Im vergangenen Geschäftsjahr 2020 brach der Umsatz coronabedingt auf 6,2 Millionen Euro ein nach 26,6 Millionen Euro im Jahr zuvor. Die Stadt Friedrichshafen half mit fünf Millionen Euro, um die Zahlungsfähigkeit der Messe-Gesellschaft zu erhalten.

© dpa-infocom, dpa:210707-99-296289/3