Baden-Württemberg

Iffezheim: Große Woche startet mit nur 500 Besuchern pro Tag

Eine Reitergruppe läuft auf der Galopprennbahn ins Ziel ein
Eine Reitergruppe läuft auf der Galopprennbahn Iffezheim ins Ziel ein. Foto: Uli Deck/dpa/Archivbild © Uli Deck

Iffezheim (dpa/lsw) - Unter völlig veränderten Vorzeichen beginnt am Samstag die Große Woche auf der Galopprennbahn in Iffezheim. Normalerweise tummeln sich auf Deutschlands wichtigster Rennbahn bis zu 15 000 Besucher, in diesem Jahr sind an den fünf Renntagen maximal jeweils 500 Zuschauer zugelassen. Die Große Woche konzentriert sich ausnahmslos auf die beiden kommenden Wochenenden, mit Renntagen am Samstag und Sonntag sowie am Freitag, Samstag und Sonntag in der kommenden Woche.

Der Veranstalter Baden Racing plant 55 Rennen und zahlreiche sportliche Highlights trotz der Corona-Krise. «An fünf Renntagen tragen wir sechs der sportlich und züchterisch so wertvollen Gruppe-Rennen aus», sagte die Geschäftsführerin des Veranstalters Baden Racing, Jutta Hofmeister. An diesem Sonntag wird in der Goldenen Peitsche Deutschlands begehrtester Ehrenpreis im Galopprennsport vergeben. Eine Woche später ist der Große Preis von Baden der Höhepunkt der Iffezheimer Saison. Vor einem Jahr ging in diesem Rennen der Stern des Hengstes Ghaiyyath auf, der mittlerweile der beste Galopper der Welt ist.

Dem Veranstalter fehlen durch die ausbleibenden Zuschauereinnahmen wichtige Erlöse, die Rennpreise sind deshalb auch niedriger als gewohnt. Man hofft auf die Einnahmen aus dem Wettgeschäft, alle Rennen werden via Stream live kostenfrei übertragen.