Baden-Württemberg

Iggingen: Auto kommt von Straße ab und hinterlässt Spur der Verwüstung

Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeifahrzeug
Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeifahrzeug. Foto: Jens Büttner/ZB/dpa/Symbolbild © Jens Büttner

Iggingen (dpa/lsw) - Ein 23-Jähriger hat in Iggingen im Ostalbkreis die Kontrolle über sein Auto verloren und eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Der Mann war zu schnell gefahren und musste einem Tier ausweichen, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Dabei sei er von der Straße abgekommen und gegen ein geparktes Auto geprallt. Im weiteren Verlauf durchbrach der Wagen eine Mauer, überfuhr ein Gewächshaus und blieb an der Wand eines Wohnhauses stehen. Steine, die aus der Mauer geschleudert worden waren, beschädigten demnach zudem einige Fenster und die Fassade des Gebäudes.

Der 23-Jährige erlitt bei dem Unfall am frühen Samstagmorgen leichte Verletzungen. Die Beamten schätzen den Schaden auf etwa 30.000 Euro. 

© dpa-infocom, dpa:210814-99-837779/2