Baden-Württemberg

Jagdhund beißt Jungen in den Arm

Ein Notarztwagen steht auf der Straße
Ein Notarztwagen steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße. Foto: Lisa Ducret/dpa/Symbolbild © Lisa Ducret

Herbolzheim (dpa/lsw) - Ein angeleinter Jagdhund hat einem Jungen in Herbolzheim (Kreis Emmendingen) eine stark blutende Bisswunde am Unterarm zugefügt. Laut Polizei kam das sechsjährige Kind nach dem Vorfall am Montag in eine Fachklinik, konnte sie aber noch am gleichen Tag wieder verlassen. Bei dem Tier handelt es sich um einen Jagdhund der Rasse Weimaraner.

Sein Halter führte ihn den Angaben vom Dienstag nach an einer kurzen Leine. Dennoch konnte das Tier im Eingangsbereich einer Wohnanlage nach dem vorbeilaufenden Kind schnappen. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen, ob es in der Vergangenheit bereits zu ähnlichen Vorfällen kam.

© dpa-infocom, dpa:211012-99-569769/2