Tiere

Jungstörche am Affenberg üben Flug in den Süden

Jungstörche sammeln sich zum Flug in Süden
Ein Storch setzt am Affenberg zur Landung an. © Felix Kästle

Salem (dpa/lsw) - Es ist ein großes Spektakel in der Luft: Mehrere Hundert Störche üben derzeit über dem Affenberg Salem (Bodenseekreis) für ihren Flug in den Süden. Das beeindruckende Schauspiel finde jedes Jahr statt, denn der Storchennachwuchs spüre instinktiv, wann es Zeit sei, sich für die Reise in den Süden vorzubereiten, erklärte eine Sprecherin des Affenbergs. Die Jungen lernten in der Thermik die beste Flugtechnik und starteten dann auch als erste, noch vor den Alttieren, ihre Reise in den Süden.

«Wie so oft im Leben gilt auch für die Jungstörche das Motto "Übung macht den Meister"», sagte Parkleiter Roland Hilgartner. Denn die Thermikflüge über heimischem Gelände seien für die weite Reise in die Winterquartiere absolut notwendig, damit das Fliegen wirklich einwandfrei klappe.

Den Angaben zufolge gibt es derzeit 50 Brutpaare am Affenberg, die etwa 120 Junge geboren und aufgezogen haben. An den Flügen über den Tierpark beteiligen sich aber auch Störche aus der Nachbarschaft. Ein erster Trupp an Jungstörchen hat laut Tierpark die Reise gen Süden bereits angetreten.