Baden-Württemberg

Kaffee verschüttet, Ampel umgefahren

Blaulicht
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht an einem Einsatzort. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild © Carsten Rehder

Ulm (dpa/lsw) - Ein Autofahrer hat in Ulm eine Ampel umgefahren. Ein während der Fahrt umgekippter Kaffee habe ihn abgelenkt, teilte die Polizei am Montag mit. Daraufhin geriet der 42-Jährige bei dem Vorfall am Sonntag nach rechts und kollidierte mit der Ampelanlage. Die Ampel wurde samt Sockel aus der Verankerung gerissen, kippte gegen eine weitere Ampel und blieb dort hängen.

Der Mann blieb unverletzt, sein Wagen wurde jedoch stark beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt rund 25.000 Euro. Mitarbeiter der Stadtwerke richteten die Ampel wieder auf und reparierten sie notdürftig.

© dpa-infocom, dpa:210614-99-982923/2