Baden-Württemberg

Karlsruher SC verkauft Aktien im Wert von 500 000 Euro

Karlsruher SC
Ein Logo des Karlsruher SC, aufgenommen im Wildparkstadion am Mannschaftsbus. Foto: Uli Deck/dpa/Archiv © Uli Deck

Karlsruhe (dpa/lsw) - Der Karlsruher SC hat in knapp einem Monat Aktien im Wert von rund 500 000 Euro verkauft. Rund 1300 Aktionäre hätten sich bislang ihren Anteil am KSC gesichert, teilte der Fußball-Zweitligist am Montag mit. «Mit dem bisher gezeichneten Volumen von ca. 500 000 Euro sind wir in Anbetracht der aktuellen Situation rund um die Corona-Pandemie sehr zufrieden», sagte Geschäftsführer Michael Becker. «Nichtsdestotrotz freut es uns auch weiterhin, wenn wir weitere Aktionäre gewinnen können - egal ob mit einer oder mehrerer Aktien.»

Aus diesem Grund verlängerten die Badener die ursprünglich bis zum 18. November laufende Zeichnungsphase um einen Monat. Bis zum 18. Dezember können nun weitere Aktien erworben werden. Der Startschuss für den Aktienverkauf war am 14. Oktober während der Mitgliederversammlung erfolgt.