Kriminalität

Katalysator-Bande auf frischer Tat ertappt

Polizei
«Polizei» steht auf der Uniform eines Polizisten. © Jens Büttner

Tübingen (dpa/lsw) - Eine Diebesbande soll an fünf Orten zwischen Bodensee und Tübingen Katalysatoren von geparkten Autos abmontiert haben. Am Wochenende wurden die drei mutmaßlichen Täter dank eines Zeugen in der Uni-Stadt auf frischer Tat ertappt. Die Männer im Alter von 22, 28 und 31 Jahren sitzen nun in Untersuchungshaft, gegen sie wird wegen des Verdachts des schweren Bandendiebstahls ermittelt, teilten die Staatsanwaltschaft Tübingen und Polizeipräsidium Reutlingen am Montag mit.

Die Ermittler gehen davon aus, dass die drei Männer für ähnliche Taten in den vergangenen Wochen in Gammertingen (Kreis Sigmaringen), Uhldingen-Mühlhofen (Bodenseekreis), Singen und Rottweil verantwortlich sind. Sie sollen es bei allen Diebstählen auf Katalysatoren des gleichen japanischen Fabrikats abgesehen haben.

Am frühen Sonntagmorgen wurde in Tübingen ein Anwohner auf sie aufmerksam, weil sie beim Abmontieren Krach machten. Er alarmierte die Polizei, die die Männer noch am Tatort festnahm.