Freiburg im Breisgau

Kater in verdrecktem Käfig gefunden: Polizei ermittelt

Polizei
«Polizei» steht auf der Uniform eines Polizisten. © Jens Büttner

Freiburg (dpa/lsw) - Nach dem Fund eines ausgesetzten Katers in Freiburg ermittelt die Polizei wegen mutmaßlicher Tierquälerei. Die verstört wirkende Katze war in einem stark verunreinigten Kleintierkäfig eingesperrt, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Ein Passant hatte das Tier am Freitag auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums entdeckt und mitgenommen. Der Fund sei eher zufällig gewesen, da der Käfig hinter Leergutcontainern gestanden habe. Eine Tierschützerin nahm sich den Angaben zufolge des Tieres an. Es wurde tierärztlich behandelt und im Tierheim untergebracht.

Der Fachdienst Gewerbe/Umwelt des Polizeipräsidiums Freiburg sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Fall geben können.