Bundesliga

Kein Ginter-Einsatz: Drei Änderungen bei Hoffenheim

Matthias Ginter
Mönchengladbachs Matthias Ginter nach seiner Auswechslung. © Bernd Thissen

Mönchengladbach (dpa) - Der scheidende Fußball-Nationalspieler Matthias Ginter erhält auch im letzten Bundesliga-Saisonspiel keinen Startelfeinsatz im Team von Borussia Mönchengladbach. Der Innenverteidiger, der zum SC Freiburg wechselt, sitzt im Spiel gegen die TSG Hoffenheim am Samstag (15.30 Uhr) wie zuletzt nur auf der Bank. Dafür kehren Torhüter Yann Sommer und Manu Koné in die Anfangsformation zurück.

Bei der Verabschiedung vor der Partie wurde Ginter von einem Teil der Zuschauer ausgepfiffen, erhielt aber auch viel Applaus. Der 28-Jährige spielt seit 2017 bei der Borussia.

Hoffenheims Trainer Sebastian Hoeneß, der am Donnerstag 40 Jahre alt wurde, berief in Robert Skov, Jacob Bruun Larsen und Kevin Akpoguma drei neue Spieler in die Startelf.