Baden-Württemberg

Kellerbrand in Mehrfamilienhaus: Drei Leichtverletzte

Feuerwehr
Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht an einer Unfallstelle vorbei. Foto: Marcel Kusch/dpa/Illustration © Marcel Kusch

Tuttlingen (dpa/lsw) - Bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Tuttlingen sind drei Bewohner leicht verletzt worden. Sie erlitten Rauchvergiftungen, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Zwei Räume im Keller des Gebäudes seien am Freitagabend komplett ausgebrannt. Das Haus ist den Angaben nach vorübergehend nicht bewohnbar. Drei weitere Bewohner wurden daher anderweitig untergebracht. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 50 000 Euro. Die Ursache des Feuers war zunächst unklar. Hinweise auf Brandstiftung gebe es bislang aber nicht, hieß es.