Baden-Württemberg

Kiel will gute Ausgangsposition in Heidenheim festigen

Holstein Kiel
Kiels Janni Luca Serra (r) bejubelt sein Tor mit Fin Bartels (l) und Jae-Sung Lee. Foto: Martin Meissner/AP POOL/dpa © Martin Meissner

Kiel (dpa/lno) - Die Überraschungsmannschaft von Holstein Kiel will ihre gute Ausgangslage in der 2. Fußball-Bundesliga festigen. Allerdings muss der Tabellenzweite am Freitag (18.30 Uhr/Sky) beim heimstarken Sechsten 1. FC Heidenheim bestehen, der seit fünf Spielen unbesiegt ist und dabei vier Siege eingefahren hat. Die Schwaben wollen selbst in das Bundesliga-Aufstiegsrennen eingreifen.

«Ich habe in Heidenheim noch nicht gewinnen können, in meinem ganzen Leben noch nicht. Das wird eine sehr, sehr schwierige Aufgabe für uns», sagte Stürmer Janni Serra. Fehlen werden den Norddeutschen weiterhin die schon länger verletzten Stefan Thesker und Noah Awuku. Hinter dem Einsatz des an Achillessehnenproblemen laborierenden Abwehrspielers Mikkel Kirkeskov steht ein Fragezeichen.

© dpa-infocom, dpa:210311-99-783934/2