Baden-Württemberg

Kind stirbt bei Wohnungsbrand in Baden-Baden

Feuerwehr
Das Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild © Philipp von Ditfurth

Baden-Baden (dpa/lsw) - In Baden-Baden haben Einsatzkräfte ein totes Kind aus einer Brandwohnung geborgen. Ermittler gehen davon aus, dass es vor dem Ausbruch des Feuers Opfer einer Gewalttat wurde. Das teilte die Polizei am Sonntag mit. Einzelheiten ließen darauf schließen, dass es vor dem Brandausbruch in der Wohnung einen gewalttätigen Übergriff auf das fünf Jahre alte Kind gab. Wie es ums Leben kam, ist offen. Ein weiteres Kind und dessen Vater kamen in eine Klinik. Weitere Personen seien nach jetzigem Kenntnisstand nicht involviert.

Das Feuer war in einer Wohnung im Stadtteil Oosscheuern am frühen Sonntagmorgen ausgebrochen und konnte schnell gelöscht werden. «Ein Kind konnte von den Helfern nur noch tot geborgen werden», teilte die Polizei mit. Weitere Angaben wollten die Beamten nicht machen. Die Kriminalpolizei ermittelt zu den Hintergründen, die zum Tod des Kindes und dem Ausbruch des Brandes führten.

Bei einem weiteren Brand in einer Wohnung im Kreis Heilbronn sind am Sonntagmorgen zwei Menschen gestorben - vermutlich ebenfalls Kinder.

© dpa-infocom, dpa:211219-99-443174/3