Baden-Württemberg

Klinikverbund Südwest fordert allgemeine Corona-Impfpflicht

Eine Spritze mit einem Corona-Impfstoff wird aufgezogen
Eine Spritze mit einem Corona-Impfstoff wird aufgezogen. Foto: Federico Gambarini/dpa/Symbolbild © Federico Gambarini

Sindelfingen (dpa/lsw) - Der Klinikverbund Südwest hat sich für eine allgemeine Corona-Impfpflicht in Deutschland ausgesprochen. Die von Bundestag und Bundesrat beschlossene Impfpflicht für Beschäftigte im Gesundheitswesen gehe dem Aufsichtsrat des Klinikverbunds nicht weit genug, teilte eine Sprecherin am Montag in Sindelfingen mit. Das Gremium fordere die «sofortige Einführung einer allgemeinen Impfpflicht».

Die Klinikbelegschaft stelle sich in all dieser Zeit bravourös ihrer gesellschaftlichen Verantwortung gegen Corona, teilte der Aufsichtsratsvorsitzende Roland Bernhard mit. Zur dauerhaften Eindämmung der Pandemie müssten sich jetzt alle dieser Verantwortung stellen, so der parteilose Böblinger Landrat.

Der Calwer Landrat Helmut Riegger (CDU), Aufsichtsratsvorsitzender der Kreiskliniken Calw, fügte hinzu, es sei unerlässlich, die Impfpflicht schnell auf die gesamte Bevölkerung auszudehnen. «Wir sind überzeugt von den eindringlichen Warnungen aus Medizin und Wissenschaft, dass wir ohne eine flächendeckende Impfung aller Menschen das Virus nicht besiegen werden», teilte Riegger mit. So könne sich die Lage in den Kliniken wieder entspannen und das Pflegepersonal entlastet werden.

Bei den rund 5000 Beschäftigten im Klinikverbund Südwesten liege die Impfquote bei etwa 85 Prozent, hieß es. Nehme man nur die «patientennahen Bereiche» liege die Quote bei über 90 Prozent. In den kommenden Wochen gelte es, auch noch die bislang ungeimpften Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu erreichen, so Bernhard.

Zum Klinikverbund Südwest gehören die Krankenhäuser Böblingen, Calw, Herrenberg, Leonberg, Nagold und Sindelfingen. Die Häuser stellen nach eigenen Angaben die Versorgung für mehr als eine halbe Million Menschen in Baden-Württemberg.

© dpa-infocom, dpa:211213-99-369992/2