Baden-Württemberg

Knie verletzt: KSC-Profi Jensen drohen erneut OP und Pause

Leon Jensen
Leon Jensen beim Fototermin des Karlsruher SC für die Saison 2021/2022. Foto: Uli Deck/dpa/Archiv © Uli Deck

Karlsruhe (dpa/lsw) - Mittelfeldspieler Leon Jensen vom Karlsruher SC droht erneut eine längere Zwangspause. Nachdem er sich gerade erst von einem Kreuzbandriss erholt hatte, verletzte sich der 24-Jährige im Trainingslager des Fußball-Zweitligisten in Spanien vergangene Woche erneut am Knie. KSC-Sportchef Oliver Kreuzer war zunächst von einer kleineren Innenbandblessur ausgegangen. Wie die Badener am Donnerstag mitteilten, wurde aber der Knorpel im rechten Knie in Mitleidenschaft gezogen. Über die genaue Behandlungsmethode werde noch beraten, schrieb der Club. Wahrscheinlich folge kommende Woche jedoch eine Operation, sagte Mannschaftsarzt Marcus Schweizer.

Jensen war im vergangenen Sommer vom FSV Zwickau zum KSC gewechselt, hat für diesen seither aber noch kein Pflichtspiel bestritten. Die Karlsruher starten am Samstag (20.30 Uhr/Sky und Sport1) beim SV Darmstadt 98 in die Restsaison.

© dpa-infocom, dpa:220113-99-698629/3