Baden-Württemberg

Knochenfund in Calw: Vermisstenfall von 1978 aufgeklärt

Polizei
Ein Absperrband der Polizei. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © Hendrik Schmidt

Calw (dpa/lsw) - Nach dem Fund menschlicher Knochen in einem Wald bei Calw steht fest, dass es sich dabei um die Überreste einer 1978 vermissten Frau handelt. Wie die Polizei am Mittwoch dazu mitteilte, gelang es Ermittlern in akribischer Kleinarbeit, die im April entdeckten Knochen sowie die Kleidung einer damals 36 Jahre alten Frau zuzuordnen. Letzte Gewissheit habe ein DNA-Vergleich gebracht.

Die Frau war den Angaben zufolge im Juni 1978 als vermisst gemeldet worden, die Suche blieb erfolglos. Bis zum April dieses Jahres. Damals habe ein Notruf die Polizei erreicht, nachdem menschliche Knochen und Bekleidung in einem Wald bei Calw entdeckt wurden. Mit der Identifizierung haben die Ermittler den Fall zumindest teilweise aufgeklärt. Denn offen ist bisher, wie die Frau zu Tode kam. So hätten sich bisher keine Hinweise auf eine Gewalttat oder sonstige Fremdeinwirkung ergeben.

© dpa-infocom, dpa:210811-99-806633/3