Brände

Kohle einer Shisha-Pfeife hat wohl Haus in Brand gesetzt

Shisha Rauch
Eine junge Frau raucht in ihrer Wohnung mit einer E-Shisha und ist dabei als Silhouette zu sehen. © Silas Stein

Calw (dpa/lsw) - Die glühende Kohle einer Shisha-Pfeife hat nach ersten Erkenntnissen der Polizei den Brand eines Einfamilienhauses bei Calw mit drei verletzten Bewohnern verursacht. Der genaue Ablauf sei noch Gegenstand der Ermittlungen, sagte ein Sprecher am Mittwoch. Hinweise auf ein vorsätzliches Geschehen gebe es nicht. Zuerst berichtete der «Schwarzwälder Bote».

Das Feuer war am Samstagmorgen ausgebrochen. Eine 13-Jährige und zwei Männer von 20 und 22 Jahren kamen mit Rauchvergiftungen ins Krankenhaus, der Hund der Familie starb bei dem Brand. Das Haus war nach dem Löscheinsatz unbewohnbar, es entstand ein Schaden von circa 500.000 Euro.