Baden-Württemberg

Kontrolle verloren: Sechs Verletzte bei Unfall auf A81

Rettungswagen fährt über die Autobahn
Ein Rettungswagen fährt während eines Einsatzes über eine Autobahn. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild © Patrick Seeger

Ludwigsburg (dpa/lsw) - Sechs Menschen sind bei einem schweren Unfall auf der Autobahn 81 zwischen den Anschlussstellen Pleidelsheim und Ludwigsburg-Nord am Sonntag verletzt worden, einer davon schwer. Eine 20-jährige Autofahrerin hatte nach ersten Erkenntnissen auf der rechten Fahrspur die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren, wie die Polizei mitteilte. Sie prallte gegen den Wagen eines 59-Jährigen auf der mittleren Spur, sodass dieser gegen das Fahrzeug einer 26 Jahre alten Frau links stieß. Die beiden Wagen auf der linken und mittleren Spur hätten sich mehrfach überschlagen und seien dann gegen einen Fahrbahnteiler aus Beton gekracht.

Der 59-Jährige wurde leicht, seine 58-Jährige Beifahrerin schwer verletzt. Die 26-jährige Autofahrerin und ihre 18- und 14-jährigen Beifahrerinnen wurden ebenfalls leicht verletzt. Die 20-jährige Autofahrerin erlitt nur leichte Verletzungen. Der Sachschaden wurde auf 45 000 Euro geschätzt. Die Rettungskräfte waren mit fünf Rettungswagen, einem Krankentransportwagen und einem Notarzt vor Ort. Der durch den Unfall verursachte Stau reichte zeitweise bis zur Anschlussstelle Mundelsheim.