Baden-Württemberg

Krankenhausverband für allgemeine Impfpflicht

Impfung
Eine Spritze wird vor den Schriftzug «Impfung» gehalten. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild © Friso Gentsch

Stuttgart (dpa/lsw) - Die Krankenhäuser im Südwesten unterstützen die Einführung einer allgemeinen Impfpflicht. «Das ist aus unserer Sicht die einzige Möglichkeit, die Pandemie in den Griff zu bekommen», sagte der Hauptgeschäftsführer der Baden-Württembergischen Krankenhausgesellschaft, Matthias Einwag, der Deutschen Presse-Agentur. Es gelte, vor allem vulnerable Gruppen, etwa Senioren, zu immunisieren. Überzeugung sei zwar besser als Zwang. Aber trotz aller Aufklärungsbemühungen sei noch immer ein knappes Drittel der Menschen ungeimpft. Für rabiate Impfgegner habe er keinerlei Verständnis, sagte Einwag in Stuttgart. Bereits beschlossen ist die Impfpflicht für Personal in Kliniken und Pflegeheimen.

© dpa-infocom, dpa:211215-99-387045/2