Baden-Württemberg

Kranlastwagen durchbricht Fußgängerbrücke über Bundesstraße

Die Feuerwehr Meckenbeuren hebt einen Teil der zerstörten Brücke
Die Feuerwehr Meckenbeuren hebt mit einem Kran einen Teil der zerstörten Brücke an, um sie auf einen Anhänger zu laden. Foto: Felix Kästle/dpa © Felix Kästle

Meckenbeuren (dpa/lsw) - Ein Kranlastwagen hat eine Fußgängerbrücke über der Bundesstraße 30 im Bodenseekreis durchbrochen. Die überwiegend aus Holz erbaute Brücke bei Meckenbeuren brach in zwei Hälften, ein weiterer Teil blieb auf der Fahrbahn liegen. Durch viel Glück sei bei dem Unfall am Donnerstagnachmittag niemand verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher. Es habe sich während des Unfalls niemand auf der Brücke befunden und kein Fahrzeug sei dem Kranlaster entgegengekommen. Der 44 Jahre alte Fahrer blieb unverletzt.

Passanten hätten noch beobachtet, wie der Fahrer mit dem nach oben gebeugten Kran an seinem Anhänger unterwegs war, und versucht, den Mann zu warnen. Der Fahrer hat dies laut Polizei aber nicht bemerkt und prallte frontal mit dem teilweise ausgefahrenen Kran gegen die Brücke. Am Fahrzeug und an der Brücke entstand erheblicher Schaden. Zur Räumung der Fahrbahn wurde die B30 gesperrt. Im Laufe des Abends sollte die Straße wieder befahrbar sein, wie der Sprecher sagte.

© dpa-infocom, dpa:210701-99-223680/4