Baden-Württemberg

Kreis Waldshut: Frau lockt Schwan in Not ins Badezimmer und ruft Ärztin

Schwan
Ein Schwan schwimmt in einem Gewässer. Foto: Swen Pförtner/dpa/Symbolbild © Swen Pförtner

Murg (dpa/lsw) - Eine Frau hat in Murg (Kreis Waldshut) einen Schwan in Not eingefangen. Wie ein Sprecher der Feuerwehr am Donnerstag mitteilte, bemerkten Spaziergänger den Schwan am Dienstagmittag und verständigten die Einsatzkräfte, da das Tier eine Angelschnur um den Fuß gewickelt hatte. Anderthalb Stunden versuchten die Kräfte zu Land und zu Wasser, das Tier einzufangen. «Der Schwan war sehr schnell und gerissen», heißt es in einer Mitteilung vom Dienstag. Die Versuche scheiterten.

Am Tag darauf lockte eine Anwohnerin das Tier mit Futter zu sich ins Haus. Nach Angaben des Sprechers beobachtete die Frau bereits am Dienstag den Einsatz, sie habe das Tier öfter gefüttert. Der Schwan machte es sich im Badezimmer gemütlich, bis Hilfe eintraf. Eine Tierärztin befreite am Abend den Angelhaken vom Fuß des Schwans, der etwas blutete, wie Schwarzwald TV, ein regionaler Infokanal, berichtete. Das Tier sollte am Donnerstag wieder in die Natur entlassen werden.

© dpa-infocom, dpa:220106-99-611262/3