Sprache

Kretschmann findet Wort «Klimaterroristen» «abgeschmackt»

Ministerpräsident Winfried Kretschmann
Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann während einer Pressekonferenz. © Marijan Murat

Stuttgart (dpa/lsw) - Mit der Wahl des Begriffs «Klimaterroristen» zum «Unwort des Jahres» 2022 kann sich Ministerpräsident Winfried Kretschmann durchaus anfreunden. «Ich finde den Ausdruck völlig unangemessen», sagte der Grünen-Politiker am Dienstag in Stuttgart über die Bezeichnung, mit der Klimaschutzaktivisten im vergangenen Jahr von einigen ihrer Gegner bezeichnet wurden. Das Wort «Klimaterroristen» sei «einfach abgeschmackt» und es sei «grober Unfug, so etwas zu behaupten», sagte Kretschmann. «Der Klimawandel selber geht eher in diese Richtung, wenn man nichts dagegen tut.»

Der Begriff fiel in Debatten um Aufsehen erregende Protestaktionen von Klimaschützern - und dient aus Sicht der sprachkritischen «Unwort»-Jury dazu, beides zu diskreditieren. Er war am Dienstag zum «Unwort des Jahres» 2022 gewählt worden.