Baden-Württemberg

Kretschmann fordert entschlosseneren Klimaschutz

Winfried Kretschmann
Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Die Grünen), Ministerpräsident von Baden-Württemberg. Foto: Bernd Weißbrod/dpa/Archivbild © Bernd Weißbrod

Glasgow (dpa) - Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat mit Blick auf die Verhandlungen bei der Weltklimakonferenz mehr Entschlossenheit beim Klimaschutz gefordert. «Wir müssen unseren Einsatz beim Klimaschutz verstärken und alles tun, um deutlich schneller und wirkungsvoller voranzukommen», sagte Kretschmann am Sonntag im Rahmen seiner Großbritannien-Reise bei einer Versammlung der sogenannten Under2 Coalition in Glasgow.

Baden-Württemberg hatte das internationale Bündnis für einen ehrgeizigen Klimaschutz im Jahr 2015 zusammen mit Kalifornien und anderen Regionen ins Leben gerufen, inzwischen ist es Kretschmanns Worten zufolge stark gewachsen. Es repräsentiere heute 1,75 Milliarden Menschen aus mehr als 40 Nationalstaaten. «Dieser große Mitgliederzuwachs zeigt, dass das Selbstbewusstsein der subnationalen Ebene beim Klimaschutz stark zugenommen hat. Dies ist echter Klimaschutz von unten!»

Kretschmann kam am Sonntag auch zu politischen Gesprächen mit Schottlands Regierungschefin Nicola Sturgeon, Kataloniens Präsident Pere Aragonès und Andalusiens Präsident Juan Manuel Moreno Bonilla zusammen. Am Montag will er Baden-Württembergs neue Repräsentanz in London eröffnen. Zu der Feier werden auch der britische Wirtschaftsstaatssekretär Greg Hands und der deutsche Botschafter Andreas Michaelis erwartet. Der Südwesten hat bereits mehrere andere Auslandsvertretungen, etwa in der US-Großstadt San Francisco, in Indien und Israel.

© dpa-infocom, dpa:211107-99-903081/2