Ukraine-Krieg

Kretschmann lobt Tapferkeit der Ukraine

Ministerpräsident Winfried Kretschmann
Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann spricht vor einer ukrainischen Fahne. © Stefan Puchner

Ulm (dpa/lsw) - Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat die Ukraine für Tapferkeit im Kampf gegen Russland gelobt und sich mit den Geflüchteten solidarisch gezeigt. «Die Ukraine verteidigt ihr Land mit einer Tapferkeit, die dem ganzen Westen Respekt abtrotzt», sagte der Grünen-Politiker am Mittwoch in Ulm bei einem Treffen unter anderem mit ukrainischen Geflüchteten anlässlich des Unabhängigkeitstags der Ukraine. Die Unabhängigkeit, die an einem solchen Tag stolz gefeiert werde, müsse jetzt verteidigt werden, sagte Kretschmann. Die Ukraine hatte ihre Unabhängigkeit von der Sowjetunion am 24. August 1991 erklärt.

Bei dem Austausch in Ulm konnten Ukrainer dem Ministerpräsidenten Fragen stellen, von einer Hilfsinitiative bekam Kretschmann ein Freundschaftsarmband in den blau-gelben Landesfarben der Ukraine überreicht. Zugleich betonte der Ministerpräsident mit Blick auf die Flüchtlingsunterbringung im Südwesten, dass die Lage sehr angespannt sei. «Die Flüchtlingszahlen steigen und der Platz wird immer knapper», sagte Kretschmann.

Zuvor hatte der Regierungschef in Eningen unter Achalm (Kreis Reutlingen) ein Job- und Integrationsprogramm für Flüchtlinge besucht, um sich einen Eindruck zu verschaffen, wie gut es derzeit gelingt, Geflüchtete in Baden-Württemberg in den Arbeitsmarkt zu integrieren.