Baden-Württemberg

Kretschmann warnt vor endloser Pandemie: Impfen gegen Corona

Ministerpräsident Kretschmann
Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Die Grünen), Ministerpräsident von Baden-Württemberg. Foto: Marijan Murat/dpa © Marijan Murat

Stuttgart (dpa/lsw) - Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat das Erreichen der Herdenimmunität in Frage gestellt. Aufgrund der Delta-Variante und der Tatsache, dass auch Geimpfte sich infizieren und wohl auch in geringerem Maße Infektionen weitertragen könnten, sei es fraglich, «ob wir überhaupt noch Herdenimmunität erreichen», sagte der Grünen-Politiker am Dienstag in Stuttgart. Die Delta-Variante sei erheblich ansteckender als andere Varianten des Coronavirus.

Es sei deshalb wichtig, dass sich alle impfen lassen. «Sonst können wir die Pandemie gar nicht mehr beenden», sagte Kretschmann. «Impfen ist das einzige Mittel, das wir haben, um die Pandemie in die Knie zu zwingen.» Die Ergebnisse der Antigentests würden bei der Delta-Variante unsicherer, man müsse möglicherweise auf PCR-Tests zurückgehen. «Da muss jeder damit rechnen, wenn er nicht geimpft ist, dass er bestimmte Erleichterungen einfach nicht mehr wahrnehmen kann.» Man werde das mit Blick auf die Schultests überprüfen.

© dpa-infocom, dpa:210706-99-278081/6