2. Bundesliga

KSC bei Unentschieden gegen Wiesbaden erstmals mit Ballas

Fußball
Ein Spielball landet im Tor. © Tom Weller

Karlsruhe (dpa/lsw) – Fußball-Zweitligist Karlsruher SC ist in seinem dritten Testspiel über ein 2:2 (1:1) nicht hinausgekommen. Die Badener gingen am Mittwoch gegen den SV Wehen Wiesbaden zwar nach fünf Minuten durch Lucas Cueto in Führung, Johannes Wurtz glich jedoch schon nach 21 Minuten für den Drittligisten aus. Kurz nach der Halbzeitpause brachte Cueto (50.) den KSC erneut in Front. Stürmer Benedict Hollerbach traf für den SVWW zum Endstand (63.).

Karlsruhes Trainer Christian Eichner hatte vor 250 Zuschauern im Grenke-Stadion ein besonderes Augenmerk auf die erste halbe Stunde von Neuzugang Florian Ballas, der zuletzt für den FC Erzgebirge Aue spielte. «Er hat die Ruhe an der Kugel, wenn der Gegner kommt. Wir müssen ihn nun schnell auf ein Fitness-Level heben, das der notwendigen Physis entspricht», sagte Eichner.

Nur auf der Tribüne war dagegen die neue Sturmhoffnung Mikkel Kaufmann (FC Kopenhagen) anzutreffen. «Vorsichtig hoffe ich, dass er am Samstag schon in der Lage ist, dabei zu sein», sagte der KSC-Coach über den Angreifer, der am Mittwoch verpflichtet wurde. Er verwies auf die eine Woche längere Urlaubszeit des dänischen Leihspielers und dessen noch notwendige Eingewöhnungszeit. «Dann spricht aber nichts dagegen, dass ich ihn springen lasse», fügte er hinzu.